Campingplatzbetreiber hoffen auf einen strahlenden Sommer

Viele Campingplatzanlagen haben im letzen Jahr aufgrund der andauernden Regenfällen Einbuße in den Besucherzahlen hinnehmen müssen. Zwar suchen immer mehr Deutsche Entspannung und Erholung im Urlaub in der Heimat und erwarten dabei nicht ausschließlich 30 Grad und andauernden Sonnenschein. Gerade innerhalb Deutschlands ist die wirtschaftliche Situation der Bundesbürger und die Anzahl an Brückentagen im betreffenden Jahr messbar mit der Anzahl an Buchungen innerhalb Deutschlands verknüpft. Aber in diesem Jahr hofft man auch an der Feriencampinganlage am Biggesee auf einen trockeneren, wärmeren Sommer, damit die Gäste unbeschwert die wunderschönen Landschaftsbild genießen können. “Unsere Camping-Anlage sticht besonders durch die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten, dem hohen Komfort, umfassender Service und den großzügig angelegten Stellplätzen aus“, sagt Kai Richter von der Mediinvest Unternehmensgruppe, die Zusammen mit der LIM (Lindner Investment Management) die Champinganlage im letzten Jahr erworben hat. Auf dem angrenzenden Grundstück in Südhanglage sollen in der Nähe von Olpe im Sauerland 130 modern eingerichtete Ferienhäuser entstehen. Zusammen mit der existierenden Campinganlage entsteht hier eine gesamtheitliche Tourismusdestination in der Region rund um Attendorn. Hoffen wir, dass die Campingbesucher in diesem Jahr zum aktiven Erholen mehr Sonnenschein als im letzten Sommer genießen dürfen, denn gerade bei schönen Wetter kommen besonders viele Spontan-Urlauber, für die Betreiber aller Campinganlagen in Deutschland aus unternehmerischer Sicht sehr relevant sind.